Die Vielseitigkeit unserer Wällerhündin
"Diba vom Malberg" ...

Agility

Mitte des Jahres 2005 begann ich mit Diba Agility zu betreiben, denn ich stellte fest, dass sie ein enormes Springvermögen entwickelte. Sie ist schnell und sicher beim Abarbeiten der Hindernisse. Sie macht einzelne Sequenzen selbstständig und läßt mich nicht aus den Augen. Sie bezwingt konzentriert, flink, aber nicht hektisch und lautlos den Parcour. Und der Slalom ist nach dieser kurzen Zeit durchaus sehenswert! Sie arbeitet hierbei gerne im Team.

Fährte/Flächensuche

Ich stellte früh fest, dass unsere Wällerhündin eine sehr gute "Nase" hat. Erst durfte sie "nur" Stöckchen suchen, die ich in der Nähe liegen liess - aber das forderte sie nicht wirklich. Mittlerweile lege ich Fährten zwischen 150 m und 200 m. Sie arbeitet sehr ruhig, konzentriert und immer unermüdlich. Sie korrigiert sich schnell und läßt sich durch nichts ablenken.

So kam es, dass ich mit Diba zur Flächensuche überging. Egal wie groß das abzusuchende Areal ist, sie sucht mittlerweile immer systematischer, so dass sie fast immer findet was man ihr in "Auftrag" gegeben hat. Sie erarbeitet indessen auch Dinge, welche sie zuvor nie gesehen / bzw. noch keine Witterung aufgenommen hat. Nur vor Beginn eine kurze "Schnüffelprobe" und sie hat die Geruchszusammensetzung abgespeichert.

"Unterordung"

Unsere Wällerhündin hat ein einen sehr guten Gehorsam. Sie arbeitet auch hier gerne und freudig mit. Wir haben schon diverse Team-Test Prüfungen (vom südwestdeutschen Hundesportverband entwickelte Prüfung, bei der das Hund-Mensch-Team geprüft wird - vom deutschen Hundesportverband anerkannt) mit "vorzüglich" bestritten. Auch eine BH/VT haben wir mit einem "sehr gutem sehr gut" (O´Ton des Leistungsrichters) abgelegt. Bei einer jagdlich orientierten BH wurde Diba sogar Tagessieger.

Arbeit als "Hund für soziale Aufgaben"

Auf Grund ihres ausgeglichenen und sicheren Wesens, auch im Umgang mit Menschen jeder Altersgruppe, findet unsere Wällerhündin hier ebenfalls ihren "Einsatz". Wir gehen mit ihr regelmäßig in ein nahe gelegenes Seniorenheim - sie erfreut die Senioren nicht nur durch ihre freundliche und sanfte Art, sondern hier gibt sie auch diverse Kunststückchen zum Besten...

Je nach Bedarf gehen wir mit ihr in Schulen und Kindergärten, um Aufklärungsarbeit zu leisten. Geduldig wartet sie ab, bis sie an der "Reihe" ist...den Applaus und das Gehüpfe der Kinder sieht sie als willkommene Einladung...dieses kuschelige Etwas möchte jeder einfach anfassen ... sie ist dabei sehr geduldig und erfreut sich der Streicheleinheiten...

"Kunststückchen"

Unsere Diba Chris ist ausgesprochen lernbegiehrig. Nach kurzer "Anweisung" weiß sie, was von ihr velangt wird - ob es totstellen, schlafen, Pfote geben, der Spanische Schritt, durch die Beine durch, über Beine und Arme und Menschen springen, Socken ausziehen, Türen aufmachen, Hausschuhe holen (aber nur die Hausschuhe!) oder Handschuhe ausziehen ist. Ihr Wissen für Bezeichnungen diverser Gegenstände oder Kommandos wird stetig erweitert...

Apportieren

Unsere Wällerhündin kommt mir manchmal wie ein Retriever vor - ein Wäller Retriever - Sie ist sehr ausdauernd im Suchen und Apportieren, dadurch nimmt sie jede Herausforderung an...stundenlang trägt sie den ihr überlassenen Gegenstand - auch neben dem Fahrrad.

Schwimmen

Diba ist eine Wasserratte. Ich hatte nicht erwartet, dass ein Hütehund so "besessen" auf Wasser ist bzw. sein kann.
Sie braucht nichts, was man ins Wasser wirft um hinein zu gehen. Der bloße Anblick reicht für ein Sturz ins Nass aus!

Packesel

Auch als "Packesel" eignet sich unsere Wällerhündin. Bei unzähligen Wanderungen, ihrem Körpergewicht angepasst, trägt sie ihre eigene Verpflegung (meine manchmal auch) in einer Packtasche stundenlang durch z.T. unwegsames Gelände. Sehr vorsichtig und bedacht verhält sie sich dann; sie läßt sich nicht mal auf ein Spielchen mit Artgenossen ein...

Frisbee

Wie schnell ein Hund zum Frisbee Fanatiker werden kann, habe ich bei Diba Chris erlebt. Es ist wirklich irre, wie sie sich dafür begeistern kann. Ich arbeite nicht so sehr viel mit der Frisbee, weil ich zu wenig Erfahrung mit diversen Würfen habe - ein Frisbee Workshop steht da sicherlich noch aus...

Treibball

Gerade sind wir dabei die "Treibball-Arbeit" aufzubauen. Eine wunderbare Beschäftigungsmöglichkeit, besonders für Treib- und Hütehunde. Ich stelle fest, dass sich auch hier wieder eine tolle "Arbeit" für unsere Wällerhündin eröffnet. Sie ist mit großer Begeisterung dabei...

Alles in Allem möchte unsere Wällerhündin etwas zu tun haben, da spielt es keine Rolle was man für sie bereit hält.

Inzwischen ist unsere Hündin 6 1/2 Jahre alt, und ich erwarte mit Freude, was noch alles in ihr steckt...